GermanEnglish

Trilogie – neue volxmusic im Dachgeschoß 2014

In den vergangenen Jahren hat sich in und um den Alpenraum eine völlig neue und eigenständige Musikrichtung etabliert, die wir als „neue volxmusic“ bezeichnen. Diese neue volxmusic bietet eine unglaubliche musikalische Vielfalt und ein neues oder ungewohntes Herangehen an volksmusikalische Traditionen. Sie kennt keine Alters- und keine Landesgrenzen und alle KünstlerInnen verbindet der Ursprung in traditionellen Musikformen. Hubert von Goisern hat durch seinen Zugang der neuen volxmusic Aufwind und besondere Breitenwirkung verliehen. Aufgrund dieser speziellen „Musikgeschichte“ von Goisern – vom Goiserer Viergesang bis HVG – sind wir der Meinung, dass diese neue Musikrichtung besonders gut nach Goisern passt. Im Hand.Werk.Haus Salzkammergut soll der neuen volxmusic und ihren bekannten und unbekannten Protagonisten eine Plattform geboten werden.

„neue volxmusic“
Die neue volxmusic bietet eine unglaubliche musikalische Vielfalt und ein neues oder ungewohntes Herangehen an Volksmusik und/oder an deren traditionelle Instrumente.

So treten am 13. März das bekannte Steirer Trio „Aniada A Noar“ im kleinen & feinen Ambiente des Dachgeschoßes auf und am 9. April die Südtirolerin Heidi Pixner an der Harfe. Den Abschluss der Trilogie bilden am 15. Mai Tomcat Tompson & Markus Korinek, die mit Ziehharmonika und Baßgeige als „Helagunkis“ „Salzkammergut trifft auf Johnny Cash“ spielen.