GermanEnglish

15. Jänner 2015
Konzert mit RAUHNACHT

Mystische Klänge und wilde Geschichten

Die Band Rauhnacht sorgt mit ihrem „Alpenvoodoo“ allerorts für Begeisterung. Mit „Intan Mond“ legt das Quintett nun ihr brandneues Album vor.

Rauhnacht bringt frischen Wind in die heimische Musikszene. Die Band um den Altausseer Franz Thalhammer sorgt mit ihrem neuen Album „Intan Mond “ und fulminanten Auftritten österreichweit für Aufsehen. Ausverkaufte Konzerte und ein begeistertes Publikum zeugen vom Erfolg des musikalischen Grenzganges zwischen salzkammergütlerischem Widerstandsgeist und Weltoffenheit.

Das Musikprojekt Rauhnacht veröffentlichte 1994 seine erste CD „Alpera“ und wurde damals der Neuen Volxmusik zugerechnet. Im Lauf der Zeit erweiterte sich das musikalische Spektrum kontinuierlich. Die Besetzungen der Band wechselten im Lauf der Jahre – seit mehr als fünf Jahren ist man in unverändertem Lineup unterwegs: Franz Thalhammer, Gesang, Harp, Gitarre; Ernst Gottschmann, Gitarren, Hulusi; Christian Eidlhuber, Geige, Mandoline, Gitarre; Kurt Mitterlehner, Bass und Christian Einheller Schlagzeug und Percussion. Die Zielrichtung ist klar. Musikalische Welten werden verbunden. Von Aussee über New Orleans bis nach Afrika und retour. Bodenständig und aufgeschlossen zugleich werden verschiedene kulturelle Einflüsse zu einem heißen Musikgebräu zusammengefügt. Ein musikalischer Grenzgang zwischen salzkammergütlerischem Widerstandsgeist und Weltoffenheit. Konzerttourneen führten die Band vom heimatlichen Ausseerland bis nach Peking und Shanghai. 2013 erschien das Rauhnacht-Live-Album „Es dauert neama lång“. Mit der CD „Intan Mond“ legt die Band nun ihr erstes Studio Album nach vier Jahren vor.