GermanEnglish

Schule trifft Handwerk bei SITZ.GELEGEN.HEIT

Bei der Meistersommer-Eröffnung am 17. Juni 2016 traf erstmals Jugend auf Handwerk, denn nur die Jugend kann das Handwerk in die Zukunft tragen.

Der Meistersommer ist die alljährliche Sommer-Sonderausstellung im HAND.WERK.HAUS, zu der Handwerkerinnen und Handwerker aus ganz Österreich geladen werden, ihr Schaffen und ihre Erzeugnisse für die Dauer von 10 Wochen zu präsentieren.

Die Eröffnung fand in Zusammenarbeit mit der Polytechnischen Schule Bad Goisern, der HTBLA Hallstatt und der schulischen Tagesbetreuung Bad Goisern statt.

Die Holz- und Metallgruppen der PTS Bad Goisern waren das Sommersemester über kräftig am Schleifen, Sägen, Drehen, Entwickeln, Tüfteln, und Handwerken, um sich dem Meistersommer-Thema SITZ.GELEGEN.HEIT zu stellen. „Upcycling“ und Wiederverwertung ungewöhnlicher Werkstoffe und Materialien standen dabei im Vordergrund. Es entstanden Palettenfauteuils, Linealsessel, Bücherhocker, Snowboardbänke uvm. Die Schülerinnen der Dienstleistungsgruppe fertigten dazu Sitzauflagen aus nicht mehr benötigten Dirndlstoffen und Fleckerlteppichen und die Schülerinnen der Handelsgruppe informierten Besucherinnen und Besucher über die handwerklichen Schwerpunkte der unterschiedlichen Meistersommer-Aussteller.

Die HTBLA Hallstatt zollte dem Thema SITZ.GELEGEN.HEIT mit ihrem Hallstatt-Hocker Tribut, den jede/-r HBTLA-Schüler/-in individuell anfertigt.

Die schulische Tagesbetreuung Bad Goisern möbelte u.a. unter der Leitung der Meisterfloristin Irmgard Pamminger die „alten“ Holzsessel der Volksschule Bad Goisern auf.